Parapsychologie




Parapsychologie im Spannungsfeld von Wissenschaft und Aberglauben
Termin: Fr. den 24.03.2017, 09-18.30 Uhr, 10 Einheiten
Ort: IP Center / U4 Center Stiege B, 2. OG, Schönbrunnerstr. 218-220, 1120 Wien
Kosten: EUR 249,00 (inkl. USt.), Anmeldeschluss: zwei Wochen vor Seminarbeginn
Weiterbildungsveranstaltung für Klinische PsychologInnen, GesundheitspsychologInnen, PsychologInnen, PsychotherapeutInnen
Referentin: DDr. Andreas Hergovich

Über den Referenten:
ao. Univ.-Prof. am Institut für Angewandte Psychologie der Universität Wien. Mehr über Prof. Hergovich erfahren Sie auf seiner Homepage.

Inhalt:

+ Ziel der Veranstaltung ist es, ein Wissen von der Parapsychologie zu vermitteln und es dem Teilnehmerkreis zu ermöglichen, paranormale Erfahrungen einzuordnen und mit ihnen adäquat umzugehen.
+ Was ist „Parapsychologie“? Was versteht man unter paranormalen Phänomenen? Wie verbreitet sind diese und wie stark ist der Glaube an die Existenz dieser Phänomene in der Bevölkerung?
+ Naive Gläubigkeit vs. dogmatischer Skeptizismus - Wissenschaftliche Evidenz zu paranormalen Phänomenen (wie untersucht man paranormale Phänomene empirisch, Studienlage, Schlussfolgerungen)
+ Deutung und Bewertung parapsychologischer Phänomene aus unterschiedlichen Perspektiven: v.a. aus phänomenologischer, psychologischer, naturwissenschaftlicher und philosophischer Sicht
+ Determinanten des Glaubens an paranormale Phänomene (wer glaubt daran, mit welchen Persönlichkeitseigenschaften hängt das zusammen)