Journal Writing Techniken zur Selbstreflexion



Johanna Vedral


Janina Pollak


Journal Writing Techniken zur Selbstreflexion
Termin: Fr., den 06.11.2020, 09.00-18.30 Uhr, 10 Einheiten
Ort: Wien Kosten: EUR 300,00 (inkl. USt.), Anmeldeschluss: zwei Wochen vor Seminarbeginn
Weiterbildungsveranstaltung für Klinische PsychologInnen und GesundheitspsychologInnen

Referentinnen: Mag. Johanna Vedral und MMag. Janina Pollak

Über die Referentinnen:
Johanna Vedral ist Psychologin & Schreibtrainerin, Leiterin der SchreibtrainerInnenausbildung TIP (writersstudio). Workshops & Lehrveranstaltungen zu wissenschaftlichem und kreativem Schreiben. Gemeinsam mit Birgit Schreiber Leitung des ersten deutschsprachigen Journal Writing Lehrgangs für TherapeutInnen, Coaches & GruppenleiterInnen. Mit-Herausgeberin „Schreibräume. Magazin für Journal Writing, Tagebuch & Memoir“. Regional Representative der International Association for the Study of Dreams. Autorin von u.a. „Collage Dream Writing“.

Janina Pollak ist Klinische und Gesundheitspsychologin und Schreibtrainerin für prozessorientiertes kreatives Schreiben mit Gruppen. Ausbildung zur Schreibtrainerin und Weiterbildung in Journal Writing Methoden im Writers‘ Studio. Mehrjährige Unterrichtserfahrung auf Deutsch und Englisch an diversen Institutionen (Uni Wien, VHS Wien, IES Abroad Vienna). Klinische Psychologin und Gesundheitspsychologin in eigener Praxis, online sowie face-to-face in eigener Praxis in Wien.

Aus dem Inhalt:
Selbstreflexion ist ein wichtiges Tool, um in psychosozialen Berufen auch in herausfordernden Zeiten stabil und handlungsfähig zu bleiben und die eigene Psychohygiene zu pflegen.

In diesem praxisorientierten Seminar lernen Sie bewährte Journal Writing Techniken kennen, die Sie sowohl für die eigene Reflexion als auch in der Arbeit mit KlientInnen einsetzen können. Sie bekommen einen Einblick in theoretische Hintergründe zur heilsamen Wirkung des autobiographischen Schreibens (z.B. Horney, Progoff, Pennebaker, Adams, Schreiber,…).

Dabei bleibt viel Raum für praktisches Ausprobieren: Sie üben und reflektieren einige Memoir- und Tagebuchtechniken wie z.B. Unsent Letters, Awake Dream Journal oder Erinnerungs-Cluster und können so die transformative und wohltuende Wirkung des Schreibens selbst erfahren. Durch diese autobiographischen Schreibübungen wird Reflexion als zentrale Handlungskompetenz von Menschen in psychosozialen Berufen geübt und die Selbstwirksamkeit gestärkt.