Transaktionsanalyse in der psychologischen Beratung




Transaktionsanalyse in der psychologischen Beratung
Termin: Fr. u. Sa., den 04. und 05.05.2017, 09-18.30 Uhr, 20 Einheiten
Ort: AAP, Vereinsgasse 15 (EG), 1020 Wien
Kosten: EUR 398,00 (inkl. USt.), Anmeldeschluss: zwei Wochen vor Seminarbeginn
Weiterbildungsveranstaltung für Klinische PsychologInnen, GesundheitspsychologInnen, PsychologInnen, PsychotherapeutInnen
Referentin: Mag. Dr. Sabine Schneider

Über die Referentin:
+
Unternehmensberaterin
+ Lebens- und Sozialberaterin
+ Craniosacral-Therapeutin

Dr. Sabine Schneider, MBA ist in einem traditionellen mittelständischen Salzburger Familienunternehmen aufgewachsen und leitet heute zwei eigene Coachingpraxen in Wien und Salzburg. Durch ihren wirtschaftspsychologischen Background und einem breitgefächerten Spektrum an Erfahrungswerten in Industrie, Handel, Pharma und Banken stand sie ihren Kunden viele Jahre für Personal- und Organisationsentwicklung auf höchstem Niveau zur Verfügung. Sie gibt in ihren Coachings und Vorträgen ihre mehr als fünfzehnjährige Erfahrung als Coach, Beraterin und interne HR-Managerin weiter und begleitet Coachees auf ihrem Weg die eigenen Fähigkeiten und Möglichkeiten zu erkennen und ihre Berufung zu finden.
Dr. Sabine Schneider hat sich in ihrer Praxis auf Coachings, psychologische Beratung und ganzheitliche Stressentlastung spezialisiert. Ihr Ansatz beruht auf einer interdisziplinären Symbiose aus unterschiedlichen Methoden, um so für jeden Klienten die individuell am besten passende Lösung finden zu können.
Ein weiterer ihrer Schwerpunkte sind Burnout Präventionscoachings. In diesem Zusammenhang entwickelte sie den „Dr. Schneider Kompass“. Ein Modell zur individuellen Burnout Prävention. Um wieder mehr Spaß am Leben und der Arbeit zu haben. Von diesem Modell abgeleitet gibt es auch ein spezielles Coachingprogramm für Unternehmen, um die MitarbeiterInnen gezielt zu unterstützen, ihre eigene Work-life-Balance Strategie zu entwickeln und diese auch nachhaltig zu sichern.

Inhalt:

+ Das Konzept der Transaktionsanalyse
+ Transaktionen – die Regeln der Kommunikation
+ Ego- und Psychogramme erstellen und damit arbeiten
+ Antreiber und Glaubenssätze erkennen und für den Patienten sichtbar machen
+ Die TA im Konfliktmanagement
+ gezieltes Entschleunigen basierend auf der TA
+ Psychologische Spiele erkennen und steuern
+ Wieviel Macht hat unsere Kindheit auf unser heutiges Leben?
+ Lernen mit Vergangenem abzuschließen und eigene neue Glaubenssätze zu definieren
+ Skriptarbeit

Die Transaktionsanalyse ist eine der schönsten Methoden um zwischenmenschliche Beziehungen darzustellen. Zwischen Menschen, Organisationen und jedweder weiteren Art zwischenmenschlicher Interaktionen und Kommunikation. Mithilfe dieser Methode kann man beispielsweise auch Konflikte auf eine Art und Weise visualisieren, dass diese sofort an negativer Energie verlieren, da beide Seiten verstehen können, warum der andere eben genauso agiert, wie er es in der Vergangenheit getan hat. Das Prinzip der TA basiert auf einem von gegenseitiger Achtung und Wertschätzung geprägten Menschenbild und entsprechender Beziehungsgestaltung. Deshalb eignet sich diese Methode auch besonders für den Einsatz in dynamischen Organisationen – weil man dadurch die Möglichkeit bekommt, die individuellen Dynamiken nachzuvollziehen und diese durch eine gezielte Visualisierung auch zu verstehen.
Das Besondere der TA ist die Integration und Verbindung von drei Ebenen in allen Konzepten:
1. der kognitiven Ebene, also des Denkens – ich lerne zu verstehen, wie mein Gegenüber denkt und was das bei ihm / ihr auslöst
2. der emotionalen, psychologischen Ebene, also des Fühlens – ich lerne zu verstehen, was mein Gegenüber fühlt und warum sich deshalb manche Gesprächssituationen sehr emotional entwickeln können
3. der Ausdrucks- oder Handlungsebene, also des Verhaltens – ich lerne die Kommunikationsschleife und die damit verbundene Emotionalität einzelner Entscheidungen zu verstehen und in weiterer Folge zu akzeptieren.